Das Gando-Projekt der Dinkelbergschule

Seit 1999 unterstützen Schüler der Dinkelbergschule das Dorf Gando in Burkina Faso mit dem Erlös von Weihnachtsmärkten, Benefizkonzerten, Sponsorenläufen und vielem mehr.

Burkina Faso gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Das Land leidet häufig unter Dürren.

Das Projekt Schulbausteine für Gando wurde von dem in Burkina Faso, in Gando, geborenen Architekten Francis Kéré initiiert. Er entwarf für die Schüler seines Heimatdorfes ein besonderes Schulhaus, dessen Klassenräume durch eine natürliche Lüftung immer angenehm kühl bleiben. Es folgten ein Erweiterungsbau und schließlich der Bau einer weiterführenden Schule.

Seit es die Schule gibt, wurden mehr als 1000 der 5000 Bewohner alphabetisiert und einige von ihnen auf ein Studium vorbereitet. Dank der Spenden konnte das Dorf verschiedene weitere Projekte in Angriff nehmen. Immer wieder besuchte Francis Kéré die Kinder der Dinkelbergschule, berichtete über die Entwicklung in seinem Dorf und beantwortete viele Fragen.

Die Dinkelbergschule war eine der ersten Schulen, welche daran beteiligt war, dieses Projekt „auf die Beine zu stellen“.

…“Kérés Entwicklungshilfe zielt darauf ab, dass die Menschen motiviert werden, in ihrer Heimat zu bleiben und sich dort eine Zukunft aufzubauen – anstatt den gefahrvollen Weg der illegalen Einwanderung nach Europa zu suchen.“

(Text E. Bläsius)

__________________________________________________________________________________________________________________________

Viele weitere interessante aktuelle Informationen über Francis Kéré und Gando finden Sie hier: